Guatemala

Navigation
 
Sonntag, 3. Juli 2011, 21:05 Uhr - 1705 Aufrufe
Trainspotter

Trainspotter

Fragen: 132
Antworten: 1215
Bilder: 2699

Guatemala

Guatemala, das Land des ewigen Frühlings , liegt zwischen Pazifik und Atlantik. Die erste Eisenbahn fuhr 1877 auf 914mm Spurweite. Der offizielle Betrieb wurde 1880 zwischen Puerto San José und Escuilanta aufgenommen.  1904 wurde die "Guatemala Railways"  gegründet, die dann ab 1912 als  "International Raylways of Guatemala "  geführt wurde.  Der Transport von Bananen und Stahl zu den Meerhäfen am Pazifik und Atlantik, machte die Bahn äusserst rentabel.   1968 übernahm der Staat  die Eisenbahn und führte sie als FEGUA (Ferrocarrilles Guatemaltecos) recht erfolgreich weiter.  1959 wurde eine parallele Strasse zu der Eisenbahntrasse gebaut, und als Folge verlagerte sich der Verkehr auf LKW`s.  Die Bahn wurde vernächlässigt,  und vergandete zusehends.  1996 wurde der Eisenbahnverkehr gänzlich sistiert. Der lange Bürgerkrieg von 1960 bis 1996 mag durchaus zum Untergang der Bahn beigetragen haben.

1997 erhielt die amerikanische "Railroad Developement Corporation" (RDC),  eine 50jährige Betriebs-Konzession und begann die Strecken zu reaktivieren. Nach herben, Unwetterbedingten Rückschlägen, die viele Brücken zerstörten, nahm die neue Gesellschaft  FVG (Ferrovias Guatemala) den Betrieb  1999 zwischen Puerto Barrias und Guatemala-City, mit einem Zugpaar täglich, wieder auf. Der Zug benötigte für diese 300km etwa 12 Stunden. Transportiert wurden vorwiegend Bananen der "United Fruit", (Chiquita, Dole, u.a.) mit der ein Frachtabkommen bestand.

2006 erklärte die Guatemaltekische Regierung, der Vertrag mit der Eisenbahngesellschaft widerspräche dem öffentlichen Interesse  Guatemalas, (??)  und begann die Bahn schikanieren.

2007 warf die FVG das Handtuch,  und stellte den Bahnbetrieb ein.

Damit dürfte die Eisenbahn in Guatemala Geschichte sein. Ob sie noch einmal eine Chance haben, und aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst werden wird,  ist stark zu bezweifeln.  Aber in Lateinamerika ist alles möglich. Selbst das Undenkbare. Wer gut schmiert.....

1998, also bereits zwei Jahre nach der Stilllegung der FEGUA, organisierte ein amerikanischer Spezialist für Eisenbahnreisen,  Sonderfahrten auf dem noch befahrbaren Netz der FEGUA. Letzte Möglichkeit, die Bahn zu erleben. Während 5 Tagen fuhren wir mit einer der beiden letzten betriebsfähigen Dampfloks und wechselnden Zugsgarnituren von Guatemala-City ostwärts und westwärts,  Richtung Pazifik und Atlantik. Ein abenteuerliches Unterfangen. Ein Vorausdétachement fuhr die Strecken mit einer Draisine und Werkzeugwagen ab, und reparierte unpassierbare stellen. Ein Löschzug fuhr dem Zug hinterher, der auch als eventueller Rettungszug dienen sollte.

 Die Topographie des Landes ist recht hügelig, wenn auch etwas eintönig, doch die Strecken faszinieren durch die vielen imposanten Eisenbrücken.

Hasta luego Bernhard

 


Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery
Guatemala
Bildergallery


 
Sonntag, 3. Juli 2011, 21:55 Uhr
H0bahner

H0bahner

Fragen: 34
Antworten: 560
Bilder: 178
Freunde: 14

Guatemala

Mensch Bernhard, da hast du ja eine Menge toller Bilder geschossen! Das ist wirklich mal was anderes. Mach weiter so schöne Reisen und bring uns noch viele so exotische Bilder mitZwinkernd

Jean-Paul

 

Warning: mysql_result() [function.mysql-result]: Unable to jump to row 0 on MySQL result index 14 in /var/www/web8/html/webseite/modellbahnbilder/bilder.php on line 327

Warning: mysql_result() [function.mysql-result]: Unable to jump to row 0 on MySQL result index 14 in /var/www/web8/html/webseite/modellbahnbilder/bilder.php on line 328

Warning: mysql_result() [function.mysql-result]: Unable to jump to row 0 on MySQL result index 14 in /var/www/web8/html/webseite/modellbahnbilder/bilder.php on line 329

Warning: mysql_result() [function.mysql-result]: Unable to jump to row 0 on MySQL result index 14 in /var/www/web8/html/webseite/modellbahnbilder/bilder.php on line 330

Warning: mysql_result() [function.mysql-result]: Unable to jump to row 0 on MySQL result index 14 in /var/www/web8/html/webseite/modellbahnbilder/bilder.php on line 331

Warning: mysql_result() [function.mysql-result]: Unable to jump to row 0 on MySQL result index 14 in /var/www/web8/html/webseite/modellbahnbilder/bilder.php on line 332

Warning: mysql_result() [function.mysql-result]: Unable to jump to row 0 on MySQL result index 14 in /var/www/web8/html/webseite/modellbahnbilder/bilder.php on line 333

Warning: mysql_result() [function.mysql-result]: Unable to jump to row 0 on MySQL result index 14 in /var/www/web8/html/webseite/modellbahnbilder/bilder.php on line 334
Sonntag, 3. Juli 2011, 23:28 Uhr

Guatemala

Hallo Bernhard,

 

sowohl die Bilder als auch der Bericht sind wie immer ein hochgenuss und erzeugen fast schon Fernweh. Danke dafür,

 

René

 
Montag, 4. Juli 2011, 10:24 Uhr
Bergheimer

Bergheimer

Fragen: 64
Antworten: 1067
Bilder: 880
Freunde: 13

Guatemala

Hallo Bernhard,

 

erneut eine weitere tolle Bilderreihe.

 

Diese läd auf jeden Fall zum Verweilen ein.

 

Gruß

Johannes

 
Montag, 4. Juli 2011, 14:57 Uhr
Mgleiser

Mgleiser

Fragen: 74
Antworten: 1698
Bilder: 893
Weblog: 2
Freunde: 12

Guatemala

Hallo Bernhard,

 

Es ist immer wieder erstaunlich was du uns hier so zeigst.

Du bist wirklich der absolute Weltenbummler.

Sehr gut gefällt mir dieses mal, der im reinsten Jugendstil gehaltene Teekessel, auf Bild 6Lachend

 

Gruss Arne

 
Mittwoch, 6. Juli 2011, 23:51 Uhr
H0eFan

H0eFan

Fragen: 193
Antworten: 2733
Bilder: 1957
Weblog: 6
Freunde: 4

Guatemala

Hallo Bernhard,

 

eine wirklich phantastische Bilderserie. Diese Eindrücke, die Du Dir auf so einer Reise einfängst, sind unbezahlbar. Natürlich sind diese Reisen nicht ganz billig, aber das, was sie einem geben, ist ungeheuerlich wertvoll und von bleibender Dauer.

 

Darum beneide ich Dich. Beim Betrachten der Bilder gehen meine Gedanken auf die Reise, und ich sehe mich in fernen Ländern auf Fotopirsch, den letzten Dampfgiganten auf der Spur. So wie Tierfilmer Tage und Wochen verbringen, ein bestimmtes Tier in einer bestimmten Einstellung zu filmen, so stelle ich mir auch die Jagd hinter einer bestimmten Lokomotive her vor. Nur das man ihr nicht auflauern muss, sondern in der Regel gibt es dafür einen Fahrplan.

 

Diese Bilder hier erinnern mich an eine Video über die Rückführung der Furka-Lokomotiven aus Vietnam. Das muss für die Schweizer Eisenbahnfreunde auch ein bewegendes Erfolgserlebnis gewesen sein, zumal die Rückführung aus dem Gebirge mit allerlei Hindernissen verbunden war. Hast Du - ganz zufällig - davon auch Bilder ?

 

Aber ich bin ja mal gespannt, mit welchen Fotos Du uns noch künftig überraschen wirst.

 

Liebe Grüße

Dieter

 
Donnerstag, 7. Juli 2011, 22:23 Uhr
Trainspotter

Trainspotter

Fragen: 132
Antworten: 1215
Bilder: 2699

Guatemala

Hallo ihr da draussen

es freut mich sehr, wenn euch mein Beitrag gefallen hat. Munition für weiter Berichte über Bahnen aus aller Welt, ist genügend vorhanden.  Wahrscheinlich geht  vorher mein Durchhaltewille flöten, als die Bilderauswahl zu Ende.  Ich habe den Aufwand für diese Beiträge doch massiv unterschätzt.  Doch noch habe ich Bock,  und eure Reaktionen spornen mich immer wieder an.

@Dieter:  Der Vergleich mit der Jagd gefällt mir gut. Genau dies ist es nämlich: Aufspüren des Wildes, Wechsel beobachten,  Ansitz nehmen,  erlegen.  Die Trophäe in der Kamera.

In Vietnam war ich mit dabei,  als Ralph Schorno zur letzten Bestandes- Aufnahme der Furkaloks,  noch im Dschungel von Da Laat, und zu letzten Abklärungen zum Kauf-Vertrag, in Vietnam weilte. Der damalige Botschafter war  eine grosse Hilfe.  An der Evakuation der Loks konnte ich leider nicht teilnehmen.  Da ich ja einer geregelten Arbeit nachgehe, und leider nicht Berufsreisender bin,  war ich zu der Zeit nicht abkömmlich.  Schade,  aber man kann nicht alles haben.  Bilder von den Loks im Dschungel sind vorhanden.  Vielleicht werde ich sie mal hier einstellen.

Mit Gruss Bernhard

 

 

 
Weitere Produkte
 
Anzeige
Anzeige