Deine Modelleisenbahn Modellbahn Freunde online!

Rimaste
Rimaste
 
Navigation
 
Meine ‹bersicht

Hallo, und willkommen auf meiner Seite.

 

 

Zur Person: Ich heiße Richard, bin Jahrgang 1948, verh. 1 Tochter und 1 Enkelkind.

Beruf Elektromeister, jetzt Rentner, Mobahner seit 1960 mit Märklin auf M-Gleisen.  Gestartet mit Br 89 und Br 24. (Laufen heute noch!!)

Überzeugter Saarländer von Geburt an.

Hobbys (neben der Moba): Tauchen, fotografieren und wandern, zu Fuß oder mit dem Rad- aber hauptsächlich mein Enkelkind.

 

Meine Anlage

 

Natürlich Märklin! Fläche: 3,5m x 4,5m Metallgleis, Fahrbetrieb analog. Steuerung über Eigenbaustellpult, Signale ohne Zugbeeinflussung. Einspurig mit abzweigender Nebenbahn in einer Landschaft „in der ich gerne Urlaub machen möchte.“ Ich betrachte mich mehr als Spielbahner mit einem ausgeprägten Hang zum Landschaftsbau.

Baubeginn war 1984,  als meine 4. und endgültige Anlage. Natürlich sind M-Gleise sehr laut, den Umstieg auf K-Gleis habe ich verpasst, was ich heute aber nicht mehr bedauere.

 

3 Ortschaften:

Schwarzach   (nur Bahnhof) , mit Nebenbahn-BW, Schraubenfabrik,Steinbruch und Reiterhof; St. Stephan, Alpendorf, Station für Bergwanderer auf dem Weg zur Laurahütte; Marburg,   benannt nach der gleichnamigen Burg, Endbahnhof der Nebenbahn.  

                                                                                        

Einen kleinen Spleen – nein zwei- habe ich mit eingebaut: Alle meine Autos sind als Modell vertreten, auch meine Hobbys – ja, ich habe noch einige neben der Moba- haben ihr Denkmal auf der Anlage. Sogar mein Pilgerweg nach Santiago 2008 ist in Gestalt zweier Pilger in Szene gesetzt.

 

Zugbetrieb: Epoche III, überwiegend Dampfloks, auch einige Dieselloks sind eingesetzt.

3 Schattenbahnhöfe mit insgesamt 12 Gleisen sorgen für Abwechselung.

Auch Fleischmannloks und Rocos fahren problemlos auf den Strecken.

Wagen von Mä, Flm und Roco   sorgen für den Gütertransport.

Mein Fuhrpark umfasst 35 Loks , davon 6 Dieselloks,   Favoriten sind die Baureihen 50 (3x) und 44 (2x)

 

Steuerung: Die Streckengleise werden über Festspannungstrafos eingespeist, sind aber jederzeit auf Regeltrafo umschaltbar. Bei den Bahnhofsgleisen ist es umgekehrt. Die Nebenbahn  und der Bahnhof Marburg haben eine eigene Spannungsversorgung   mit Stellpult. Die Anlage kann so mit 2 Personen gefahren werden.

Die Überwachung der SBH’S auf der Hauptstrecke erfolgt mit 2 Rückfahrkameras aus der KFZ-Technik und ist sehr effizient.

 

Es ist noch einiges zu tun: Neuer Hintergrund, Baumfällarbeiten und Neuanforstung am Burgberg,  Beleuchtung und Signalanschlüsse und ein Staubschutz für die Sommermonate.

Auch im Untergrund (wo ich einen großen Teil meiner Zeit verbringe) ist die Kabelverlegung zu optimieren.

 

Die Fotos entstanden mit einer  digitalen Spiegelreflexkamera auf Stativ,

Festblende 16-22 wegen der Tiefenschärfe und Belichtungszeiten bis 5 Sekunden

http://www.railroad24.de/modellbahnbilder/bilder.php?id=5478