Biegen dünner Röhrchen

Navigation
 
Montag, 3. Dezember 2012, 17:59 Uhr - 1370 Aufrufe
Lve0200

Lve0200

Fragen: 29
Antworten: 53
Bilder: 2

Biegen dünner Röhrchen

Liebe Modellbauer,

 

Das Röhrchen auf dem Foto ist außen 1,6mm und innen 1mm. Wenn ich sowas selber biegen könnte, könnte ich eine Menge Geld beim Lampen basteln sparen.

 

Kann mir da jemand weiterhelfen und erklären, wie man solche Röhrchen selbst biegen kann?

 

Im voraus vielen Dank

Hans



Anhang
 
Montag, 3. Dezember 2012, 18:19 Uhr
BR648

BR648

Antworten: 27

Biegen dünner Röhrchen

Kupferrohre in der Wasserinstalation werden mit feinem Sand gefüllt. Dann kann man diese Knickfrei biegen.

Ob es bei deinem Rohr geht, mußt du mal probieren.

 
Montag, 3. Dezember 2012, 19:25 Uhr
Bahnfreund

Bahnfreund

Fragen: 29
Antworten: 1001
Bilder: 569
Weblog: 5
Freunde: 14

Biegen dünner Röhrchen

Hallo Hans,

 

es schaut aus, als ob dieses Rohr mittels einer Biegevorrichtung kalt gebogen ist. Nach dieser Modellbau Biegevorrichtung müsstest Du einmal googlen. (ev. Fohrmann Werkzeuge o. ä.)

Wieviele Masten willst Du denn anfertigen? Ich denke, da Du Geld sparen willst, lohnt eine Anschaffung eher nicht - zu teuer!

 

Gruß,

Wolfgang

 
Montag, 3. Dezember 2012, 19:26 Uhr
Mach3

Mach3

Fragen: 30
Antworten: 195
Bilder: 369

Biegen dünner Röhrchen

Hallo Hans

Messingröhrchen Ausglühen,

gut mit Vogelsand füllen,

beide seiten mit einem Zündholz Verschliesen

und sie lassen sich biegen.

mit freundlichen Grüßen Jürgen

 
Montag, 3. Dezember 2012, 19:32 Uhr
Rothpe

Rothpe

Fragen: 11
Antworten: 414
Bilder: 128
Freunde: 6

Biegen dünner Röhrchen

Hallo Hans,

 

da ich leider kein Kupferröhrchen da habe kann ich es nicht probieren.

Ansonsten würde ich einen kurzen Rundstahl nehmen Durchmesser musst Du messen und dann in den Schraubstock spannen.

Kalt rumziehen wird wahrscheinlich nicht gehen, da es dann komplett verjüngt.Vielleicht kannst Du es ganz vorsichtig warm machen und beim wärmen ziehen. Aber sehr vorsichtig.

Wenn Du noch Fragen hast und es noch nicht so funktioniert melde Dich bei mir.

 

Viele Grüße

 

Peter

 
Montag, 3. Dezember 2012, 19:32 Uhr
Lve0200

Lve0200

Fragen: 29
Antworten: 53
Bilder: 2

Biegen dünner Röhrchen

Hallo,

 

vielen Dank für die Antworten. Das mit dem Sand ist halt eine RIESENFUMMELEI bei 1mm Querschnitt. 

 

Hat jemand Erfahrung mit dem Einführen von Federstahl statt Sand??

 

mfg

hk.

 

 
Montag, 3. Dezember 2012, 20:20 Uhr
Mach3

Mach3

Fragen: 30
Antworten: 195
Bilder: 369

Biegen dünner Röhrchen

Hallo Hans

 

In Messingröhrchen

Kupferdraht mit Isolierung reinstecken,

habe ich grade Probiert

geht gut zu Biegen hast gleich den Mittelleiter,

 

mit freundlichen Grüßen Jürgen

 

 
Montag, 3. Dezember 2012, 21:34 Uhr
H0eFan

H0eFan

Fragen: 162
Antworten: 2369
Bilder: 1909
Weblog: 6
Freunde: 10

Biegen dünner Röhrchen

Hallo Hans,

 

In Kupferröhrchen kann man Sand nehmen, besser ist aber eine Spirale, die habe ich sogar in der Werkzeugkiste, damit habe ich schon eine Menge 10 mm Rörchen (z.B. für den Spülkastenanschluß) gebogen.

 

Aber bei den kleinen Dimensionen, die Du hier benötigst, halte ich Sand für problematisch. Gut scheint mir die Lösung vom Jürgen zu sein, hab sie zwar nicht ausprobiert, aber ein Kupferdraht mit Isolierung klingt gut, da einerseits die Isolierung flexibel und weich ist, andererseit das ganze nicht mehr ausgebaut werden braucht, da die Kupferseele gut als Zuleiter gebraucht werden kann.

 

Ich habe auch vor, Lampen und sonstiges Zubehör selbst zu basteln. Habe 2 Lampen als Muster hier, allerdings ist der Mast ein U-Profil, indem der Hersteller (Brawa) die Kabel verlegt hat.

 

Ich würde mich freuen, wenn Du über den Baufortschritt eine schöne bebilderte Serie unter "Bilder" einstellen würdest.

 

Auch wäre schön zu erfahren, wie Du oben die Lampe selbst herstellen wirst, denn da liegt gedanklich mein Problem. Nimmt man Glas, oder nur eine LED, oder ein Birnchen. Da gibt es viele Möglichkeiten, aber ich wüsste momentan keine Lösung für einen vernünftig aussehenden Lampenkopf. Vielleicht hast Du die Lösung. Würde mich freuen.

 

Viele Grüße

Dieter

 

PS. was mir gerade noch einfällt: ich glaube nicht, dass Du den Federstahl aus dem gebogenen Röhrchen wieder herausbekommst.

Der wird sich in der Biegung verklemmen.

Auch würde ich Dir raten, Dir aus Holz eine Biegevorrichtung anzufertigen, damit die Biegungen einigermassen gleichmäßig aussehen.

 
Montag, 3. Dezember 2012, 21:53 Uhr
MeierGerhard52

MeierGerhard52

Fragen: 24
Antworten: 163
Bilder: 257
Freunde: 6

Biegen dünner Röhrchen

Servus Hans !

 

Die Idee mit dem Kupferkabel < isoliert> erscheint mir als perfekte Lösung. Jetzt brauchst Du nur noch ein Biegegerät, und schon geht es los. Kennst Du einen Installateur, Heizungsmonteur oder einen der mit dünnen Kupfer - Rohren arbeitet ?. Ich bin selbst Installateur, und habe so eine Biegevorrichtung ( von Fa. Rothenberger ) in der Arbeit. Was ist das überhaupt für ein Rohr ?

Welchen Radius willst Du biegen ? Eine Biegefeder habe ich auch, für 8 , 10 mm, das geht nicht, ist zu groß. Schreib mal die

Antworten auf meine Fragen, vielleicht kann ich Dir doch helfen.

Wo wohnst Du eigentlich ? Wenn Du mir ein Röhrchen schickst, kann ich mal in der Arbeit versuchen es zu biegen.

Wie viele Röhrchen sind es eigentlich ?. Du siehst, lauter Fragen.

Wenn Du einverstanden bist, schicke ich Dir meine Adresse.

 

                  Rohrkreppierende Grüße , GerhardLächelnd

 
Montag, 3. Dezember 2012, 22:16 Uhr
Mach3

Mach3

Fragen: 30
Antworten: 195
Bilder: 369

Biegen dünner Röhrchen

 

Hallo Dieter + Hans

habe auch Probiert Lampen zu Basteln,Bilder unter.

 

http://www.railroad24.de/modellbahnbilder/bilder.php?id=235

 

mit freundlichen Grüßen Jürgen

 
Montag, 3. Dezember 2012, 22:43 Uhr
Rose

Rose

Fragen: 6
Antworten: 65
Freunde: 2

Biegen dünner Röhrchen

Hallo Hans und alle Mobaner,

 

ich habe mir bei Conrad eine Biegevorrichtung für Rohre bis 3,2mm

Durchmesser gekauft. 

Genaue Bezeichnung ist: Reely-Biegevorrichtung für Rohre

                                   Best.: Nr.  224912-62

für 9.95 € ist das Ding zu haben. Geht prima und kein verformen der Röhrchen. Vor allem ist es ein Werkzeug was man auch immer wieder mal braucht.

 

Mit Moba- Grüßen

 

Jürgen

 

 

 

 

 
Dienstag, 4. Dezember 2012, 08:28 Uhr
Lve0200

Lve0200

Fragen: 29
Antworten: 53
Bilder: 2

Biegen dünner Röhrchen

Hey, scheint ja ein richtiges Echo-Thema zu sein,

 

wie ich mir schon gedacht habe, ist die Herausforderung nicht ganz trivial. Meine ursprüngliche Absicht war ca. 6 Stk. Aufsatzlampen für die Turmmasten der Oberleitung selbst zu basteln. Ohne eine genaue Rechnung gemacht zu haben, denke ich daß "Lehrgeld"und anzuschaffendes Material/Werkzeug den Preisvorteil wohl wieder zu nichte machen wird. Es gibt beim "C" einen Lampenbausatz (211052 ) für 3,25 (10+), den ich wohl statt dessen nehmen werde.

Trotzdem herzlichen Dank für die zahlreichen Beiträge. 

 

@ ROSE: Die Biegevorrichtung bei "C" hatte ich auch gesehen, habe mich aber von den durchweg negativen Kommentaren der Käufer abschrecken lassen

 

@ H0eFan: Ich tausche grundsätzlich die Lämpchen gegen eine SMD LED. Die haben auch ca. 150 Grad Abstrahlwinkel und die lassen sich ganz in die Gehäuse versenken. Um einen Glaskörper darszustellen erscheinen mir 5mm LED als relativ zu klobig, da wären m.E. die 3mm optisch schöner, allerdings haben beide LEDtypen den runden Teil vorne als Linse ausgebildet, was den Anstrahlwinkel auf 30 Grad reduziert. Das produziert dann einen Leuchtfleck, was wiederum unnatürlich aussieht. Wenn man die Linse abfeilt, sieht der Lampenkörper wiederum unnatürlich aus. Ich habe mich daher entschlossen auf eine Nachbildung evtl. Lampenkörper ganz zu verzichten.

 
Dienstag, 4. Dezember 2012, 09:14 Uhr
Stellwerk

Stellwerk

Fragen: 29
Antworten: 506
Bilder: 442
Freunde: 7

Biegen dünner Röhrchen

Hallo Hans

Vor diesem Problem stand ich auch einst. Die Lösung war 1mmØ Stahldraht durchführen. !!! Lass ein Ende lang genug um Diesen auch wieder heraus zu ziehen, du brauchst dazu je nach ° der Biegung enorm viel Kraft !!! Danach kannsté 0,5mmØ Kabel ohne Schwierigkeiten durchführen. Noch leichter geht´s wenn Du Diesen vorher mit Talkum einreibst. Auch ein Kabel von vorherein eiziehen währe eine Lösung, aaaber Diesen kannst Du nach dem Biegen nicht mehr hinn und her oder gar herausziehen. Meine Erfahrung! Probieren geht über studieren, versuch´s einfach mal.

Gruß Jochen



Anhang
 
Dienstag, 4. Dezember 2012, 09:31 Uhr
Stellwerk

Stellwerk

Fragen: 29
Antworten: 506
Bilder: 442
Freunde: 7

Biegen dünner Röhrchen

Hier gleich noch eins



Anhang
 
Dienstag, 4. Dezember 2012, 12:35 Uhr
Michitek

Michitek

Fragen: 83
Antworten: 731

Biegen dünner Röhrchen

Hallo.

ja die grosse Technik machts mit Sand oder Biegevorrichtung.

Im kleinen und für blillges Geld vor dem biegen des Röhrchen einfach eine Zug -oder Druckfeder mit dem Innen Durchmesser 2mm über den bereich des zu biegen Röhrchen stecken und damit versuchen. Ist keine so Sauerei wie Sand. Also über die Aussenseite mittles Feder stützen gegen knicken. Federstahldraht im inneren könnte brechen. Was eher geht wäre Pianodraht. Aber ganzes Klavier für ein paar Lechten?

LG

michael

 

 
Weitere Produkte
 
Anzeige
Anzeige