Wiederaufbau der Anlage - K-Gleise verbinden

Navigation
 
Montag, 26. November 2018, 16:18 Uhr - 246 Aufrufe
Wanni65

Wanni65

Fragen: 1

Wiederaufbau der Anlage - K-Gleise verbinden

Hallo zusammen,

ich war durch einen Umzug leider gezwungen, meine H0-Anlage abzubauen. Nun habe ich beim Zusammensetzen der drei Teilbereiche das Problem, die K-Gleise miteinander zu verbinden.

Ich habe im Bahnhofsbereich vier Spuren, die ich beim zusammenschieben der Platten gleichzeitig miteinander verbinden muß (siehe Foto). Ehrlich gesagt hatte ich diese Probleme schon erwartet, hatte aber gehofft, daß es trotzdem klappt. Leider ohne Erfolg. Hättet ihr mir eventuell Tipps, wie ich dieses Unterfangen noch zum Erfolg bringen kann, ohne die eingeschotterten Gleise komplett abzubauen ?

Ich wäre für jeden Tipp sehr dankbar !

Vielen Dank vorab und liebe Grüße,

Frank



Anhang
 
Montag, 26. November 2018, 17:56 Uhr
V_Mann

V_Mann

Fragen: 125
Antworten: 2350
Bilder: 4056
Weblog: 3
Freunde: 20

Wiederaufbau der Anlage - K-Gleise verbinden

Moin moin, Frank,


vielleicht kann ich Dir mit einem Tipp helfen!


Als Jugendlicher besaß ich eine recht große dreiteilige Anlage. Die stand im Kinderzimmer und musste, wenn meine beiden Brüder zu heftig protestierten, abgebaut und für ein paar Wochen auf den Dachboden transportiert werden.


Zu dem Zweck hatte ich die Gleise im Übergangsbereich lose verlegt. Die Platten wurden beim Aufbau millimeterweise aneinander geschoben und Gleis für Gleis verbunden.


In Deinem Falle würde ich zunächst den Schotter im Übergangsbereich mit Spülmittel-Wasser ablösen; damit erhältst Du einige Zehntelmillimeter Spielraum.


Dann die erste Platte fixieren und die zweite Platte von einem Helfer langsam heran bewegen lassen; z.B. mit vorsichtigen Hammerschlägen auf einen vorher angebrachten Kantenschutz. Eventuell benötigst Du für das Zusammenfügen der Gleise einen weiteren Helfer.


Statt mit einem (schweren) Hammer ginge es auch mit Spannschrauben für den Zaunbau, die seitlich an der Anlage (ggf. nach vorheriger Verstärkung) angebracht werden müssten. Entscheidend ist die langsame Bewegung.


Gruß

Horst



Anhang
 
Dienstag, 27. November 2018, 12:58 Uhr
Steirer_Bua

Steirer_Bua

Fragen: 47
Antworten: 1214
Bilder: 92
Weblog: 1
Freunde: 24

Wiederaufbau der Anlage - K-Gleise verbinden

Servus Frank!

 

Möglichkeit 1 - wie von Horst beschrieben ....

Vorsichtig, mit wenig Druck und evtl. einem, oder sogar mehreren Helfern.

 

Möglichkeit 2 - so würde ich´s - als "Einzelkämpfer", also ohne Helfer - versuchen ....

Solange die Gleise noch fest im Schotterbett "sitzen", würde ich die überstehenden Schienenenden mit einem Dremel abschneiden. Wo genau Du den Schnitt ansetzt, ist dabei relativ egal --> für eine nochmalige Trennung der Anlagenteile empfiehlt es sich natürlich, die Schienen exakt bündig mit der Holzkonstruktion zu schneiden.

Die abgeschnittenen Teile würde ich sofort auf der Seite festmachen, wo sie ja tatsächlich zu liegen kommen/kämen; das sollte auch mit den vorhandenen Schienenverbindern und Isolierstreifen noch relativ leicht machbar sein.

Jetzt hast Du zwei Anlagenteile, mit jeweils bündig abgetrennten Schienenenden; ohne Schienenverbinder. Somit kannst Du die Anlagenteile einfach zusammenschieben und so lange Nachjustieren, bis die 2 x 4 Schienenenden passgenau gegenüberliegen. Der, durch das Trennen entstandene, Spalt in den Schienen sollte keine allzu große Rolle spielen, wenn Du z.B. mit einem Dremel, mit sehr dünner Trennscheibe (0,6mm oder gar noch weniger?), arbeitest.

Ich würde an diesen Stellen sogar auf die Schienenverbinder verzichten und dafür sicherstellen, dass sich die Anlagenteile nicht mehr (gegeneinander) verschieben können.

 

Als Anhang, die Situation eines beweglichen, mehrstöckigen (2 Gleisebenen!) Anlagenteils (Durch-/Eingang); unten mit M-Gleisen, oben mit K-Gleisen (hier noch nicht gebaut). Die beiden M-Bögen wurden mit einem Dremel getrennt und die jeweiligen Gleisenden mit Schrauben am Unterbau fixiert. Beim 3. Gleis (ganz rechts) wurde die Weiche direkt an die Anlagenkante gelegt und nur die beiden Schienenverbinder der Gleise entfernt; somit enden alle Gleise einfach stumpf am jeweiligen Anlagenrand.

Detail am (linken Bild-)Rand(e) .... M- und K-Gleise wurden/werden von mir immer direkt miteinander verbunden; wie im Bild zu sehen auch im Bogen. Das Gleiche gilt natürlich auch für M- und C-, sowie C- und K-Gleise.

 

Grüße

Pit

 

PS: Nicht vergessen, dass Du bei dieser Methode noch ein paar elektr. Anschlüsse nachrüsten musst.

 



Anhang
 

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 456

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 457

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 458

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 459

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 464

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 468

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 472

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 476
Weitere Produkte
 
Anzeige
Anzeige