Märklin m83 oder 60832 anschließen

Navigation
 
Dienstag, 27. November 2018, 14:02 Uhr - 213 Aufrufe
Frnkvsrs

Frnkvsrs

Fragen: 53
Antworten: 276
Freunde: 4

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Hallo in die Runde,

Ich habe ein Problem nach dem ich mir nun den 2. m83 oder 60832 von Märklin zugelegt habe, habe ich diesen so angeschloßen wie es in der Beschreibung steht. 

Der Decoder Blinkt wie Beschrieben aber er Schaltet nicht, das heißt, meine CS 2erkennt den Decoder nicht.

Ich fürchte ich habe einen Fehler gemacht und habe den DIP Schalter auf 1 on gestellt und somit alle relevanten DIP Schalter ausgeschaltet.

Da ich aber auch über mfx schalten kann weis ich nicht mehr die stellung der DIP Schalter.

Hat jemand hier das Wissen wie die DIP Schalter für mfx stehen müssen? 

 

Gruß Frank der von der Mosel

 
Dienstag, 27. November 2018, 14:24 Uhr
Rothpe

Rothpe

Fragen: 31
Antworten: 853
Bilder: 235
Freunde: 6

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Hallo Frank,

 

wenn ich es richtig gelesen habe ist der DIP Scahler 10 für den Connect an die CS zuständig.

 

https://www.maerklin.de/fileadmin/media/service/downloads/Fo.1_Digital_MM_2013_06.pdf

 

Schau mal auf Seite 25.

Denke der muss auf off (unten).

 

Hier ist auch noch ein weiterer Tipp:

 

https://www.maerklin.de/fileadmin/media/service/downloads/Fo.3_Digital_MM_2014_02.pdf

 

Viele Grüße

 

Peter

 

 
Dienstag, 27. November 2018, 14:39 Uhr
Frnkvsrs

Frnkvsrs

Fragen: 53
Antworten: 276
Freunde: 4

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Hallo Peter

vielen dank für die schnelle Antwort, aber beide links bringen mich nun doch nicht weiter Für den ersten Link, genauso habe ich den Decoder eingestellt. Für den zweiten Link habe ich gelesen, hat mir defenetiv nicht geholfen, denn es funzt einfach nicht. 

Vieleicht kannst du mich ja einmal anrufen, ich werde dir eine sofort PN schicken mit meiner Nummer

Gruß 

Frank  

 
Dienstag, 27. November 2018, 14:41 Uhr
Rothpe

Rothpe

Fragen: 31
Antworten: 853
Bilder: 235
Freunde: 6

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Hallo Frank,

 

der Anruf wird nicht viel nutzen da ich keine CS2 habe und dies testen kann.

Auch bin ich noch im Büro.

 

Viele Grüße

 

Peter

 
Dienstag, 27. November 2018, 20:23 Uhr
HansK

HansK

Fragen: 408
Antworten: 4773
Bilder: 2239
Freunde: 25

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Hallo Frank,

ich habe zwei von den m83 bzw. 60832 im Einsatz. Beide als mfx-Decoder angeschloßen bzw. im Betrieb. Denn Streß mit den Schalterschen wollte ich mir nicht antun. Wenn schon modern, dann richtig. Und als Zentrale habe ich die CS3, sollte also irgendwie mit Deiner CS2 vergleichbar sein.

Wie kann ich Dir helfen? Was willst Du wissen? ´wie die DIP Schalter für mfx stehen müssen´? Schau´ich gleich/nachher mal nach, ich muss erst noch mal in die Küche, ich habe leichtsinnigerweise meinem Sportverein Plätzchen für den Weihnachtsmarkt zugesagt ....

 

Gruß aus dem Westerwald

Hans

 
Mittwoch, 28. November 2018, 07:15 Uhr
Frnkvsrs

Frnkvsrs

Fragen: 53
Antworten: 276
Freunde: 4

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Guten Morgen zusammen

@ Peter nee wenn du noch im Büro bist bringt das nichts und wenn du keine CS 2 hast schonmal garnichts.

 

@ Hans wenn ich das vorher gewußt hätte, in Köln hatte ich den Decoder bei mir und dann hätten wir drüber sprechen können.

 Aber wie mache ich das mit einem 2. und dritten Decoder welche ich näher an den Signalen/ Weichen anbringen will?

Bei der Verdrahtung der Magnetartikel geht ja recht viel Litze drauf. Ich glaube da muss ich jeden Decoder seperat Strom zuführen.

 

Aber gestern kam unverhofft mein Sohn aus Gummersbach zu mir und hat mir den m83 zum laufen gebracht.

 

Noch mals vielen Dank an Peter und Hans für Ihr bemühen.

 

Mit besten Grüßen 

Frank der von der Mosel

 
Mittwoch, 28. November 2018, 09:44 Uhr
Steirer_Bua

Steirer_Bua

Fragen: 47
Antworten: 1214
Bilder: 92
Weblog: 1
Freunde: 24

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Servus Frank!

 

Aber wie mache ich das mit einem 2. und dritten Decoder welche ich näher an den Signalen/ Weichen anbringen will?

Bei der Verdrahtung der Magnetartikel geht ja recht viel Litze drauf. Ich glaube da muss ich jeden Decoder seperat Strom zuführen.

Da hast Du eine Frage gestellt, und im nächsten Satz Dir auch gleich selbst geantwortet <-- JA, genau so ist es. Leider hat Märklin da aber keine allzu schöne Lösung anzubieten, denn das Stromversorgungsmodul wird ja seitlich (links) am 1. Decoder angesteckt. Und alle weiteren Decoder werden dann ebenfalls seitlich (rechts) angedockt - diese Architektur fand sich auch schon bei den aller-allerersten Digitalkomponenten Memory - Keyboard - Central Unit - Control 80 - Interface. Somit wären aber alle Decoder, mehr oder weniger, zentral platziert und die Zuleitungen zu den Magnetartikeln wieder entsprechend lang; so, wie Du es ja "befürchtest".

Abhilfe bringen/bieten Decoder anderer Hersteller, deren externe Spannungsversorgung einfach über 2 Litzen (gelb/braun) von einem (alten [blauen]) Trafo kommt. Du kennst ja sicherlich auch meine Empfehlung hinsichtlich "Zentrale nicht ans Gleis anschließen, sondern das Digitalsignal nur über eine "Ringleitung" zu allen anderen Digitalkomponenten verteilen". Damit hättest Du eine digitale (rot/braun) und eine analoge "Ringleitung" (gelb/braun); und eine weitere "Ringleitung" für die Rückmelder; alle anderen Leitungen (vom Decoder zum Verbraucher; vom Meldekontakt zum Rückmeldedeocder) wären sehr leicht kurz zu halten (Decoder an geeigneten Stellen platzieren).

Dass solche Decoder anderer Hersteller auch wesentlich preisgünstiger zu bekommen sind, muss ich wohl nicht extra erwähnen?

 

Ich hab´s hier im Forum ja schon mehrfach gepostet - im Anhang ein Bild vom 1. Schattenbahnhof meiner eigenen Anlage. Die originalen Anschlusskabel (2x blau + gelb) der alten M-Weichen sind zum Teil sogar zu lang <-- ich hab´ sie aber nicht gekürzt, sondern einfach in Schleifen gelegt. Bei dem Magnetartikeldecoder auf der linken Seite kann man auch gut die 4 Litzen erkennen ....

rot/braun = digital

gelb/braun = analog (externe Schaltspannung)

Die C-Gleise wurden zu Schaltgleisen modifiziert; hier müssen noch die Litzen (bei mir wird das die Farbe weiß sein) angelötet und zum Rückmeldedecoder (Mitte) gezogen werden.

violett/braun = isoliert herausgeführte Anschlüsse für die Weichenlaternen

 

Grüße

Pit

 

PS: Alle Decoder wurden übrigens als Bausätze (= preislich noch etwas günstiger) gekauft und selbst zusammengelötet - ist keine große Hexerei.

 

 

 



Anhang
 
Mittwoch, 28. November 2018, 11:03 Uhr
Frnkvsrs

Frnkvsrs

Fragen: 53
Antworten: 276
Freunde: 4

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Servus Pit

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Aber mit den Bausätzenist es so eine Sache, diese sind nämlich für mich Böhmische Dörfer, das heist Für so einen Bausatz zusammen zu Bauen bin ich nicht schlau genug um nicht zu sagen zu dumm.

Von daher kommen bei mir solche Komponenten nichtins Haus. Ich habe zwar einen Elektriker an der Hand der mir evtl. einen Bausatz zusammenbaut, aber im Endeffekt wäre mir die Sache doch zu teuer.

1.) nibt er dafür einen Stundenlohn von Umgerechnet 25,00€ und 

2.) es funktionirt nicht. Hier sollte er mir ein Bogobit Bremsmodul zusammen bauen, hat zum Schluß fast 50,00€ zusammen gekostet.

 

Gruß Frank

 

PS. Habe dir gerade noch einePN geschickt  

 
Mittwoch, 28. November 2018, 12:15 Uhr
HansK

HansK

Fragen: 408
Antworten: 4773
Bilder: 2239
Freunde: 25

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Hallo Frank,

so wie Pit es beschrieben hat, ist es bestimmt vernünftig. Aber man kann es auch einfacher machen. Ich hatte mich für die einfache Variante entschieden:

Decoder jeweils am Gleis bzw. in der Nähe der Weichen und Strom-Versorgung der Decoder aus dem Gleis bzw. aus dem Einspeise-Punkt in der Nähe des jeweiligen Decoders.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Kurze Kabel zu den Weichen, wenig Kabel-Aufwand bzw. keine zusätzlichen Kabel zur Versorgung der Decoder.

Bei meiner Anlage halte ich das absolut für vertretbar: Alles ist relativ klein und überschaubar. Die Weichen werden von Hand einzeln (über den Decoder) geschaltet, Fahrstraßen gibt es (z.Zt.) keine. Das bedeutet, dass der Strombedarf zum Schalten der Weichen vernachlässigbar ist.

Im Bilder-Forum im Thread Weichen-Decoder zur CS3 sind die beiden Decoder mit der Verkabelung zu sehen. Ein dritter steht auf der To-Do-Liste.

 

Gruß aus dem Westerwald

Hans

 
Mittwoch, 28. November 2018, 13:09 Uhr
Schwebebahnfahrer

Schwebebahnfahrer

Fragen: 117
Antworten: 43
Bilder: 221
Weblog: 1
Freunde: 4

Märklin m83 oder 60832 anschließen

Hallo Frank,

 

die Vorredner haben es ja alle schon auf den Punkt gebracht:

 

a) der von dir gewählte Decoder ist im Vergleich zu Alternativen eher teuer

b) durch das Stecksystem bist du gezwungen alle Decoder zentral aufzustellen und somit lange Kabelwege zu den Magnetartikeln in Kauf zu nehmen

 

 

Es gibt da wirklich viele Alternativen, selber kann ich nur für die Viessmann-Decoder oder den ESU-Switch-Pilot sprechen. Letzteren habe ich auch, aber er gefällt mir nicht so, weil ich mit der Verkabelung nicht so gut zurecht komme, da hat es Klipser, in die die Kabel hineingesteckt werden, was bei mir nicht immer hielt und dazu ist er - für meine Bedürfnissse - ein wenig zu klobig um mehrere in der Nähe eines größeren Weichenfeldes unterzubringen.

 

Besser gefiel mir die Variante von Viessmann, kompakt und mit Buchsen, in die die (früher) handelsüblichen Bananenstecker passen.

 

Beide (Viessmann & ESU) Decoder können mit separatem Schaltstrom betrieben werden. Eine wichtige Sache, denn man stößt schnell an Grenzen, zudem ist ja auch zu unterscheiden zwischen Digitalstrom, Wechselstrom und Gleichstrom. Je nach Decoder hat das Auswirkungen auf die Zuverlässigkeit.

 

Nach Analysen und Tipps von Ulf damals habe ich mir einen separaten DC-Trafo angeschafft und versorge die Schaltspannung darüber mit 16 V DC, läuft einwandfrei.

 

Es gibt aber auch zahlreiche andere Hersteller für Decoder, die man ebenfalls nicht zusammenbauen muss. Plug-and-Play sozusagen.

 

 

Ich habe auf meiner alten, aber auch auf meiner jetzigen Anlage Weichen immer mehr oder weniger zu 4er-Gruppen zusammengefasst und dann entsprechend Decoder nah beieinander platziert, so dass lediglich ein Kabelweg(rot/braun und gelb separat) von Decoder(-Gruppe) zu Decoder (-Gruppe) zu verlegen ist und die Weichenkabel kurz gehalten werden, wobei auch bei nur gelegentlich minimaler Verlängerung einiges schon an Kabel-Metern zusammenkommt...

 

 

So wie ich das sehe, hast du jetzt den Salat... ;-)

Aber für die Zukunft würde ich mal über Alternativen nachdenken, insbesondere in Bezug auf dezentrale Montage und separate Stromversorgung.

 

mfx hin und her, alles schön und gut, aber jede (vernünftige) Zentrale kann auch DCC und das ist im Grunde - im Hinblick auf Hardware - auch billiger und funktioniert genauso.

 

Als ich meine erste Anlage plante und überlegte wieviele zig k83 Decoder ich benötigen würde und was einer allein kostet, kamen mir Zweifel. Glücklicher Weise kam ich dann schnell auf den Viessmann-Decoder, der damals fast nur ein Drittel eines k83 kostete.

 

Aber wie gesagt - um hier auch wieder Kommentaren vorzubeugen - es gibt zig andere Hersteller, die ebenfalls gute und sofort einsetzbare Decoder zu günstigen Preisen anbieten.

 

Viel Erfolg dennoch.

 

 

Gruß,

Thomas

 

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 456

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 457

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 458

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 459

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 464

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 468

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 472

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 476
Weitere Produkte
 
Anzeige
Anzeige