Nachrüstung

Navigation
 
Dienstag, 27. November 2018, 14:12 Uhr - 397 Aufrufe
V_Mann

V_Mann

Fragen: 125
Antworten: 2350
Bilder: 4056
Weblog: 3
Freunde: 20

Nachrüstung

Moin moin,

das Wort „Nachrüstung“ ist ja zur Zeit in aller Munde; Stichwort: Diesel-Skandal!


Vor etwas längerer Zeit war es schon einmal Reizwort; da ging es um die Stationierung amerikanischer Pershing-Raketen (HansK wird sich erinnern…).


Es geht aber auch positiv: Ich habe eine weitere Lok nachgerüstet; genauer: nachrüsten lassen!


Es ist schon etwas länger her, dass mir meine Frau die berühmte Doppel-Diesellok der Baureihe 288 (V 188) zum Geburtstag geschenkt hat. Damals noch mit einem Delta-Decoder (34284).


Die habe ich (ebenfalls schon vor Jahren) mit zwei Hochleistungsmotoren und einem Uhlenbrock-Decoder ausgestattet. Dabei ist mir ein blödes Missgeschick passiert: Ich habe keine Widerstände eingebaut und damit die beiden Lichtplatinen gegrillt!


Die Ersatzteile erschienen mir recht teuer; so fuhr die Lok seitdem ohne Licht.


Nun ist sie erneut aufgerüstet worden: Ein nagelneuer Märklin-Decoder (speziell für die 288) steuert nun die beiden Motoren und versorgt sowohl zwei neue Lichtplatinen mit „Saft“ als auch zwei Lautsprecher mit Sound. Der so heftig, dass ich die Lautstärke herunterregeln musste!


Dass die Maschine lange nicht im Einsatz war, merkte ich auch daran, dass die weit abstehenden Trittstufen an erneuerte Bahnsteigkanten anstießen…

So hat man immer Arbeit!


Die Lok zieht momentan, einem Epoche III (!) - Vorbildfoto entsprechend, meinen Militärtransport.

Die Fahreigenschaften sind mit dem neuen Decoder sehr gut; leider fehlt ein Stromspeicher.


Beim Betrachten des Fotos fallen mir wieder einmal die oberirdischen Weichenantriebe auf. An diesem guten Kamerastandort sollten doch besser Unterflurantriebe eingebaut werden. Idee für ein neues Projekt!


Gruß

Horst



Anhang
 
Dienstag, 27. November 2018, 14:27 Uhr
Steirer_Bua

Steirer_Bua

Fragen: 47
Antworten: 1214
Bilder: 92
Weblog: 1
Freunde: 24

Nachrüstung

Servus Horst!

 

Vllt. ein kleiner Tipp für das Umrüsten auf Unterflurantriebe; stammt ursprünglich nicht von mir.

Wenn Du die Antriebe zerstörungsfrei ausbauen kannst, müsstest Du "nur" eine kleine Vertiefung ausfräsen und könntest die Antriebe  kopfüber wieder oben einbauen. Ein Stückchen Papier/Folie d´rüber und Schotter d´rauf - fertig.

 

Wenn die K-Gleise auf einer Korkunterlage lägen, wäre das Ausfräsen ja keine allzu große Sache.

 

Mit ein wenig Spiel in den Kabeln, könntest Du die Antriebe dabei sogar "vor Ort" belassen und würdest Dir - so meine ich - eine Menge Arbeit ersparen.

 

Grüße

Pit

 

PS: Natürlich musst Du die elektr. Anschlüsse (am Stellpult/Decoder) ebenfalls umdrehen.

 
Dienstag, 27. November 2018, 15:41 Uhr
Bahnpostamt

Bahnpostamt

Fragen: 189
Antworten: 830
Bilder: 353
Weblog: 2
Freunde: 5

Nachrüstung

Moin, Horst,

ja, wirklich ein schickes Teil, strotzt nur so vor Kraft.

Interessant ist ja die Geschichte dieser Baureihe. (D311)

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmachtslokomotive_D_311

 

Läuft bei mir auch bzw wird bei mir auch Laufen.

Allerdings habe ich mir die neuere Version, Märklin 37285 gegönnt.

Aber das Gleiche wie bei dir, sehr, sehr laut!

Die Lautstärke muss tatsächlich heruntergeregelt werden.

 

 

Zu den umgedrehten Weichenantrieben, die Idee kam ja damals von mir, da meine NOHAB immer an den Antrieben bei Bogenweichen hängenblieb.

Ich werde die entsprechenden Antriebe allerdings unten komplett offen halten, so das ich notfalls die Abdeckung entfernen kann.

Muss aber jeder selbst wissen.

 

Ansnsonsten, viel Spaß damit,

schöne Grüße

Mattes

 
Dienstag, 27. November 2018, 17:19 Uhr
V_Mann

V_Mann

Fragen: 125
Antworten: 2350
Bilder: 4056
Weblog: 3
Freunde: 20

Nachrüstung

Moin moin,


beim Vorschlag „Weichenantriebe umdrehen“ musste ich - entschuldigt bitte - etwas lächeln!    Lachend


Diesen Trick habe ich bereits beim Bau der Kelleranlage 1991 angewandt! Es gibt auch einen uralten Bildbeitrag dazu!


Die „Macken“ der Märklin-Antriebe füllen aber inzwischen ganze Kapitel in diversen Foren: Insbesondere die alten Ausführungen machten mit den Endabschaltern Probleme.


So musste ich auch nach und nach immer wieder Antriebe aus dem Schotterbett graben, wenn die Spulen nicht mehr reagierten. In ganz wenigen Fällen kam ich noch von unten an den Handschalthebel heran. Danach bin ich vermehrt dazu übergegangen, die Antriebe wieder normal oberirdisch einzusetzen.


Weil sie mich optisch stören, habe ich sie mittlerweile möglichst gut getarnt.


Im Anhang ein Vergleich, etwa dort, wo gerade die 288 steht: Umgedrehter Antrieb links, Normalversion mit "Tarnbemalung" rechts.


Neue Bilder dazu gleich!


Gruß

Horst



Anhang
 
Dienstag, 27. November 2018, 17:56 Uhr
Bahnpostamt

Bahnpostamt

Fragen: 189
Antworten: 830
Bilder: 353
Weblog: 2
Freunde: 5

Nachrüstung

N.Abend Horst,

ich wollte dir natürlich nicht die "Butter vom Brot" holen.

Mir kam die Idee ja auch nur im Zusammenhang mit meiner NOHAB.

 

schönen Abend noch

Mattes

 
Dienstag, 27. November 2018, 18:13 Uhr
V_Mann

V_Mann

Fragen: 125
Antworten: 2350
Bilder: 4056
Weblog: 3
Freunde: 20

Nachrüstung

Schon klar, Mattes,

 

der Nohab-Beitrag ist ja noch ganz frisch. Da habe ich Dir geantwortet, dass das Umdrehen der Antriebe möglich ist...  Lächelnd

 

Gruß

Horst

 
Dienstag, 27. November 2018, 20:18 Uhr
HansK

HansK

Fragen: 408
Antworten: 4773
Bilder: 2239
Freunde: 25

Nachrüstung

Hallo Horst,

klar erinnere ich mich an die ´ursprüngliche´ Nachrüstung und die Pershings.

Also Deine Nachrüstung ist deutlich angenehmer und ansehnlicher!

 

@Mattes

Zu ´strotzt nur so vor Kraft´: Ich glaube, die hatte gar nicht sooo viel PS, dafür, dass es eigentlich zwei Loks sind. Es war ja auch ´nur´ eine diesel-elektrische Lok. Die dieselhydraulischen waren deutlich kräftiger.

 

Gruß aus dem Westerwald

Hans

 
Mittwoch, 5. Dezember 2018, 11:00 Uhr
V_Mann

V_Mann

Fragen: 125
Antworten: 2350
Bilder: 4056
Weblog: 3
Freunde: 20

Nachrüstung

Moin moin, Hans,


ich glaube dass sich die Angabe ´strotzt nur so vor Kraft´ auf das Modell bezieht! Immerhin hat dieses gleich zwei Motoren und ein erhebliches Gewicht!


Auch das ´nur´ eine diesel-elektrische sehe ich etwas anders. Die Kraft des Diesels muss man auch auf die Schiene bringen. Die dieselhydraulischen wurden bald nicht mehr weiterentwickelt; heute sind die dieselelektrischen die erste Wahl. Sie lassen sich besser regeln.


Gruß

Horst

 
Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:28 Uhr
HansK

HansK

Fragen: 408
Antworten: 4773
Bilder: 2239
Freunde: 25

Nachrüstung

Hallo zusammen,

 

@Horst

´Sie lassen sich besser regeln´ Nicht nur das, auch die Abgasreinigung bzw. der Schadstoffausstoss lässt sich besser den Vorgaben anpassen.

 

Gruß aus dem Westerwald

Hans

 
Freitag, 7. Dezember 2018, 07:43 Uhr
Baumwart

Baumwart

Fragen: 6
Antworten: 11

Nachrüstung

Hallo und guten Tag Horst !

 

Ich habe die meisten Steckbaren Märklin Weichantriebe schon vor längerer Zeit aus meiner Anlage entfernt, weil ich die selben Probleme hatte.

Ich habe Weichenmotore von Tillig (vormals Spieht) eingebaut und bin damit sehr zufrieden. Sie sind zwar etwas laut schalten aber auch wenn die Anlage längere Zeit steht. Im unsichtbaren Schattenbahnhof habe ich damals noch die alten Weichen ,wo der Antrieb fest angebracht ist, eingebaut. Sie schalten alle einwandfrei. Übrigens, ich Rede von K Gleisen wie du sie hast.

 

Mit freundlichen Grüßen: Robert

 

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 456

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 457

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 458

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 459

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 464

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 468

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 472

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 476
Weitere Produkte
 
Anzeige
Anzeige