Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Navigation
 
Samstag, 1. Dezember 2018, 12:55 Uhr - 691 Aufrufe
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo zusammen,

nach einiger Abstinenz bin ich wieder zur Modelleisenbahn zhurückgekehrt. Ich fahre Märklin mit der CS3 plus. Meine Anlage habe ich in meinem kleinen Zimmerchen neu konzipiert und aufgebaut. Sie wirkte durch den Umbau wesentlich größer. Und ich war auch glücklich als ich meine Loks wieder zur Probe fahren konnten und alles, auch der Schattenbahnhof zu meiner Zufriedenheit funktionierte.
Meine vorhandenen Signale (von Viessmann) wollte ich die Tage wieder in Betrieb nehmen, doch der Lichtsignal-Decoder von Littfinski lies sich nicht programmieren. Ich war schon ganz verzweifelt, denn der Decoder hat doch auf der alten Anlage einwandfrei funkioniert. In Folge dessen hatte ich es auch fertig gebracht ihn dort zum Leben zu bringen. Jetzt scheint er keine "Verbindung" mit der CS3 zu bekommen. Ich schildere hier mal wie ich vorgegangen bin:
Anschluß des Decoders: An der Klemme K2 habe ich Digitalstrom angeschlossen (rot zu "r" und braun zu "br"), auf der anderen Klemme K1 habe ich den "Normalstrom" angeschlossen.
Dann habe ich in meiner CS3 das Signal angelegt: Profi-Lichtsignal, Protokoll MM, Adresse 101 (also weit weg von den bisher vergebenen Adressen), Einbaudecoder alt (hier habe ich es auch schon mit Einbaudecoder neu versucht).
Mit der Taste S1 habe ich den Programmiervorgang gestartet. Anschließend habe ich den Stellbefehl in der CS3 gegeben und den Vorgang mit erneutem Drücken der Taste S1 abgeschlossen.
Es funkioniert nicht. Auch habe ich schon Alternativen versucht. Es geht nicht.
Das Problem sitzt vor dem Computer !!!!
Vielleicht weiß jemand einen "Trick" oder kann mir jemand meine "falsche" Vorgehensweise korrigieren.

Vorab mal schönes Wochenende.

Bernd W. aus E.

 
Samstag, 1. Dezember 2018, 13:10 Uhr
Jacco60

Jacco60

Fragen: 38
Antworten: 1130
Freunde: 3

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Bernd W aus E

 

Spontan :

Was macht das Signal , nach Drücken von S1 ?

Welche Zentrale war an der alten Anlage angeschlossen ?

Programmierstecker am LDT gesteckt ?

MM Stecker am LDT gesteckt  ?

Zentrale MM Format eingestellt ?

 

Alles Infos die erstmal gebraucht werden 

 

Gruss

Ralf

 
Samstag, 1. Dezember 2018, 13:17 Uhr
Steirer_Bua

Steirer_Bua

Fragen: 48
Antworten: 1234
Bilder: 92
Weblog: 1
Freunde: 24

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Servus Bernd!

 

Jumper J3 gesteckt?

 

Grüße

Pit

 
Samstag, 1. Dezember 2018, 16:37 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

So hier die weiteren Informationen:

- das Signal blinkt, jedoch nicht wie in der Beschreibung beschrieben

- an der alten Anlage war die gleiche CS3 plus angeschlossen

- der Programmierstecker,also die Steckbrücke J3 ist gesteckt

- in der Zentrale wurde das Format MM (nicht DCC) gewählt

 

Gruß Bernd W. aus E.

 
Samstag, 1. Dezember 2018, 22:38 Uhr
Jacco60

Jacco60

Fragen: 38
Antworten: 1130
Freunde: 3

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Bernd ,

ich kann es jetzt noch nicht nachvollziehen . Deswegen erstmal der Rat , tausch am K2 mal die Kabel .

Ist der Jumper J2 auch gesteckt ?

Ich werde das Sonntag mal versuchen nachzuvollziehen .

 

Gruss

Ralf

 
Sonntag, 2. Dezember 2018, 09:26 Uhr
Steirer_Bua

Steirer_Bua

Fragen: 48
Antworten: 1234
Bilder: 92
Weblog: 1
Freunde: 24

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Servus Bernd!

 

Jumper J3 ist gesteckt, und rot/braun sind korrekt angeschlossen - richtig?

Was mich jetzt an Deiner Beschreibung etwas verwundert - lt. Bedienungsanleitung muss man die Taste S1 insgesamt 3x drücken, um einen Programmiervorgang erfoglreich abzuschließen.

Du schreibst aber nur von 2x .....

 

Mit der Taste S1 habe ich den Programmiervorgang gestartet. Anschließend habe ich den Stellbefehl in der CS3 gegeben und den Vorgang mit erneutem Drücken der Taste S1 abgeschlossen.
Es funkioniert nicht.

Der Decoder hat ja eine "linke" und eine "rechte" Seite/Adressgruppe, die man jeweils einzeln adressieren kann/muss. Wie verhält es sich denn mit den blinkenden LEDs? --> 1. nach dem ersten Drücken von S1; 2. nach der Adressierung der linken Gruppe, durch die CS3; 3. nach dem zweiten Drücken von S1?

Hast Du auch auf der rechten (left und right sollten ja auf der Platine zu lesen sein) Seite ein Signal angeschlossen?

 

Vllt. liegt es ja daran (S1 zu wenig oft gedrückt), wenn alle anderen "Parameter" korrekt sind; mit Parameter meine ich rot/braun an KL2, bzw. die Auswahl Profi-Lichtsignal und Protokoll MM an der CS3. Oder hast Du das 3. Drücken einfach nur in Deinem Beitrag weggelassen?

 

Apropos CS3 - hierzu kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, da ich keine CSx besitze; aber könnte der Fehler auch in der Definition Profi-Lichtsignal liegen; sprich: muss man an der CS3 einen anderen Signal-/Decodertyp einstellen?

 

Grüße

Pit

 

PS: Und dann wäre da noch eine Unachtsamkeit, die mir z.B. sehr leicht passieren könnte <-- ich verwende Decoder mit MM- oder DCC-Protkoll. D.h. ich muss sehr genau darauf achten, welchen Decoder ich gerade über die Zentrale "beackern" will; sowohl bei der Erstprogrammierung, als auch nach einem möglichen Umbau.

 

 
Sonntag, 2. Dezember 2018, 11:50 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo zusammen,

 

zunächst mal vielen Dank für die Mühe die ich gemacht habe...

 

es war ein philosophischer Fehler meinerseits. Natürlich habe ich die Programmiertaste S1 dreimal gedrückt. Beim ersten drücken blinken die rote und grüne LED. Beim zweiten drücken geht der Programmiervorgang auf die zweite Leiste über und erst beim dritten Drücken endet der Programmiervorgang.

Ich habe heute auch ein zweites Signal auf der zweiten Leiste verbunden ---> geht nicht...

Ich habe auch in der CS3 sowohl mit "Profi-Lichtsignal..." und "Lichtsignal..." versucht ---> geht nicht.

Am Nachmittag werde ich es nochmals versuchen..

 

Gruß und schönen "verregneten" Sonntag...

 

Bernd W. aus E.

 
Sonntag, 2. Dezember 2018, 12:01 Uhr
Jacco60

Jacco60

Fragen: 38
Antworten: 1130
Freunde: 3

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Bernd 

Hast Du in der CS3+ eigentlich die Signale eingerichtet , ich meine letztens was gelesen zu haben das die CS nicht alle Adressen programmiert hat . 

Hier muß der CS erstmal mitgeteilt werden , welche Adresse sie schalten soll .

Ansonsten würde ich den Dekoder erstmal auf eine Adresse einrichten , die in der CS schon vorhanden ist .

 

So ich habe dann auch mal probiert . Wenn die digitalen Anschlüsse vertauscht sind , geht der Dekoder zwar in den Lernprozess , lässt sich aber von der Zentrale nicht ansteuern und das Signal blinkt weiterhin .

Gruss

Ralf

 
Sonntag, 2. Dezember 2018, 12:05 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Ralf,

 

zunächst mal vielen Dank.

In der CS3 habe ich sowohl ein "Lichtsignal..." als auch ein "Profi-Lichtsignal" angelegt.

In beiden Fällen (jeweils unabhängig voneinander) hat es nicht funktioniert...

 

Bernd W. aus E.

 
Sonntag, 6. Januar 2019, 10:49 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Das Rätsel ist gelöst.

Nachdem mein Freund das Signal an seiner ECOS problemlos mittels Litfinski Lichtsignaldecoder anschließen konnte, habe ich meine alte CS2 aus dem kalten Keller hervorgeholt und habe es dort versucht. Und ihr glaubt es nicht. Es hat auf Anhieb funktioniert.

Also liegt es an der CS3 plus, die dann wieder einmal in die Klinik nach Göppingen muß.

 

Schönes Restwochenende

 

Bernd W. aus E.

 
Samstag, 16. Februar 2019, 12:21 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Ralf,

hallo Pit,

 

der Klinikaufenthalt in Göppingen hat nicht gebracht, außer der Erkenntnis dass die CS3 plus korrekte Keyboardsignale ausgibt.

 

Daher die Frage an euch zwei:

Wie sind bei euch die Enstellungen unter Systemeinstellungen, Gleis, Gleisformat...?

 

Vielleicht läßt sich damt das Rätsel lösen.

 

Schönes Wochenende.

 

Bernd W. aus E.

 
Sonntag, 17. Februar 2019, 11:42 Uhr
Jacco60

Jacco60

Fragen: 38
Antworten: 1130
Freunde: 3

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Bernd ,

weiter oben habe ich Dir empfohlen mal die Anschlüsse an der K2 zu drehen , da hast Du nichts von verlauten lassen , was dann passiert . Der LDT blinkt zwar , aber er lässt sich nicht programmieren . Das ist genau das Verhalten , wenn die Anschlüsse vertauscht sind . 

Im anderen Fall , programmiere den Dekoder mit der CS 2 und richte den Dekoder dann auf der CS 3 ein um erstmal zu sehen was Du für eine Konfiguration hast .

 

Gruss

Ralf

 
Sonntag, 17. Februar 2019, 15:00 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Ralf,

 

mich interessieren die Einträge unter

-Einstellunen, Gleis, Gleisformat

 

Ich habe hier Veränderungen vorgenommen und komischerweise funktioniert es.

Bin gesundheitlich etwas angeschlagen von daher geht alles nicht so schnell.

 

Gruß Bernd W. aus E



Anhang
 
Montag, 18. Februar 2019, 09:04 Uhr
Steirer_Bua

Steirer_Bua

Fragen: 48
Antworten: 1234
Bilder: 92
Weblog: 1
Freunde: 24

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Servus Bernd!

 

Leider kann ich Dir bei den Einstellungen zur/in der CS3 nicht weiterhelfen. So teure Zentralen sind nicht mein Ding; das höchste der "Märklin-Digitalzentralen"-Gefühle war/ist aus preislicher Sicht eine gebraucht gekaufte MS2 (mit neuestem Update), sowie eine Tams Master/Easy Control (ebenfalls mit neuestem Update).

Und selbst da habe ich beide Zentralen derzeit nicht in Verwendung; einfach weil keine fahrbare/r Anlage/Anlagenabschnitt zur Verfügung steht.

 

Grüße

Pit

 
Montag, 18. Februar 2019, 09:36 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Pit,

 

schade...

 

Meine CS3 plus ist auch vom gebrauchten Markt. Doch Du wirst mir sicherlich zustimmen, dass auch diese Maschinen so funktionieren sollte als wären Sie beim Fachhändler gekauft.

Schau Dir den Anhand an. In dieser Einstellung kann ich problemlos die Litfinski-Decoder "anlegen". Wenn ich dann wieder alle Häkchen setze funktionert der Decoder noch immer, nur die "Anlage des Decoders" geht nur mit den Einstellungen wie im Anhang gezeigt.

Ist das Normal?

 

Gruß

Bernd W. aus E.

 
Montag, 18. Februar 2019, 12:59 Uhr
Steirer_Bua

Steirer_Bua

Fragen: 48
Antworten: 1234
Bilder: 92
Weblog: 1
Freunde: 24

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Servus Bernd!

 

Natürlich sollte eine gebraucht gekaufte CS3+ auch einwandfrei funktionieren; ABER ......

lass´ uns ´mal ein wenig philosophieren.

 

Du hast einen (sehr?) alten Lichtsignaldecoder eines "Fremdherstellers" <-- nicht Märklin. Und dazu nutzt Du eine (nagel-)neue Digitalzentrale.

Lt. Deiner Beschreibung ließ sich der Decoder mit (allen) alten Zentralen programmieren. Lediglich an der neuen Zentrale musstest Du dezidiert ein einziges Protokoll einstellen.

Meine Schlussfolgerung .....

Decoder (dieser Bauzeit) lassen sich mit neuen Zentralen nur mehr eingeschränkt - aber immer noch - programmieren. Damit kann sowohl Märklin (Protokolle an der CS3+ einschränken), als auch Littfinski (Decoder lässt sich ja programmieren) von seinen Produkten behaupten, dass sie nicht nur kompatibel, sondern sogar aufwärts-kompatibel - also mit der neuesten Hardware (CS3+) betrieben werden können - sind.

Selbst bei der guten, alten 6020/6021 gab es schon diverse Probleme, je nachdem wie die DIP-Switches an der Rückseite der 6021 eingestellt waren --> nur MM, nur MM II, oder gemischte Protokolle (MM und MM II) am Gleis.

 

Eine Hinweis auf die Einschränkung der Protokolle an der CS3+ ist nicht im Sinne von Märklin --> wenn Fremddecoder nicht funktionieren, kauf´ Dir doch einen (teuren) Märklindecoder.

Umgekehrt wird Littfinski vllt. in naher Zukunft entweder einen entsprechenden Hinweis auf der HP einstellen, bzw. die Firmware der neuen Decodergeneration entsprechend überarbeiten, damit sie wieder mit allen, an der Zentrale aktivierten, Protokollen programmiert werden können.

 

Prinzipiell würde ich das Problem aber nicht als "funktioniert nicht (richtig)" einstufen, sondern lediglich als "ein entsprechender Hinweis wäre hilfreich" (gewesen). Bei vielen Geräten findet man solche Hinweise in den Bedienungsanleitungen; das ist nicht weiter schlimm.

 

Grüße

Pit

 

PS: Ich hatte es ´mal mit einem Lokdecoder in einer Piko-Lok zu tun; wahrscheinlich ein AnDi 7500. Der ließ sich mit MS2 und/oder Trafo nicht mehr von Digital- auf Analogbetrieb zurückstellen; er hatte bei dem Versuch sogar eine Zwitterstellung eingenommen --> Fahren/Geschwindigkeit mit dem analogen Trafo, aber gleichzeitig das Licht ein- und ausschalten mit der MS2! Die Fahrtrichtung ließ sich aber mit keiner Betriebsart(keinem Fahrgerät ändern.

Erst ein großer Schritt zurück - Umschalten mit der guten alten Märklin Control Station 6020 - hat den Decoder wieder vollständig in den Analogmodus versetzt. Ich behaupte jetzt einmal einfach, dass Decoder und 6020 evtl. aus derselben Entwicklungszeit waren; während die MS2 einfach zu neu war.

 
Montag, 18. Februar 2019, 13:26 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Pit,

 

nunächst aml vielen Dank für Deine Philosohie. Ich bin auch froh darüger, dass es eine Lösung gab, aber letztendlich ist es doch von hinter in die Brust geschossen.

Ich war 20 Jahre in Verkauf tätig, ich konnte mir so etwas nich vorstellen..

 

Gruß

 

Bernd W. aus E.

 
Montag, 18. Februar 2019, 17:56 Uhr
Jacco60

Jacco60

Fragen: 38
Antworten: 1130
Freunde: 3

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Bernd ,

Auch ich kann Dir dazu nicht viel beitragen , ich nutze die IB 1 + 2 , ich habe auch noch nie wirklich Probleme beim programmieren von LDT Dekodern gehabt , wenn dann sass das Problem eher vor dem Monitor . Du wirst hier auch nicht wirklich jemanden finden , der die gleiche Konstellation nutzt .  

Hallo Pit ,

wie kommst Du darauf das der Signaldekoder sehr alt ist ? Immerhin kann man Ihn immer noch mit jeder Zentrale programmieren , es liegt letztendlich nur an der zentralen Einstellung die man verwendet und dazu muß man eben auch im Handbuch suchen . Ich prgrammiere den LDT sogar mit WDP 2018 oder mit der IB II , eben ganz einfach fortschrittlich .

Märklin ist schon immer eigene Wege gegangen und das ist das eigentliche Problem . Ich habe es gerade mal wieder mit dem M83 erlebt , ohne eine CS 2 aufwärts , ist der M83 nicht so einfach zu programmieren , selbst mit einer CS 3 gibt es Probleme und im HB steht auch nicht wirklich viel darüber .

 

Aber ob es noch LDT Dekoder noch lange auf dem Markt geben wird , ist eher fraglich .

Littfinski wurde verkauft an Bühler Eiectronic . Besser bekannt , als LS Digital . Angeblich sollen alle Littfinski Produkte ab sofort über diese Fa. erhältlich sein .

Und ESU bringt ja Ihren SignalDekoder schon seit 5 Jahren auf den Markt -

 

Gruss

Ralf

 
Dienstag, 19. Februar 2019, 14:09 Uhr
Steirer_Bua

Steirer_Bua

Fragen: 48
Antworten: 1234
Bilder: 92
Weblog: 1
Freunde: 24

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Servus Ralf!

 

Bernd hatte doch geschrieben, dass der Decoder von seiner alten Anlage stammt .... Daraus habe ich einfach geschlossen, dass das Baujahr des Decoders schon etwas zurückliegt. Wie wir ja alle wissen, wird bei allen elektronischen Geräten - von Zeit zu Zeit - die Firmware geändert/upgedatet. Deshalb hatte ich einfach die Vermutung, dass die alte - damals absolut zuverlässige - Firmware des Decoders, mit der Firmware der neuen CS3+ nicht mehr ganz so einwandfrei zusammenarbeitet. Oder eben umgekehrt - Märklin hat bei der CS3+ etwas verändert, womit der Lichtsignaldecoder nicht so ohne Weiteres klarkommen kann. Deshalb ist aber der Decoder nicht schlechter geworden .... er funktioniert ja nach wie vor einwandfrei.

 

Man muss dann - als Anwender - eben nur gewisse "Spielregeln" einhalten, bzw. wäre es hilfreich gewesen, wenn man irgendwo einen derartigen Hinweis (deaktivieren sie alle anderen Protokolle) hätte finden können.

 

 

Wie bereits mehrfach erwähnt benutze ich auch - beinahe ausschließlich - ältere Decoder (selbst gelötete Bausätze [wenn angeboten] verschiedenster Hersteller) und Digitalzentralen (Märklin + Tams). Als größeres Projekt steht für dieses Jahr z.B. die Inbetriebnahme eines ur-ur-alten PC´s an; evtl. Win 95/Win NT/Win XP oder ubuntu-Linux + RocRail, wobei das Betriebssystem aber noch die größte Unbekannte darstellt.

 

Grüße

Pit

 

PS: Decoder/Zentralen und Anwender müssen ja auch vom Alter her zusammenpassenZwinkernd.

 
Dienstag, 19. Februar 2019, 14:12 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

So ist es.

Vielen Dank

Bernd W aus E

 
Mittwoch, 20. Februar 2019, 14:56 Uhr
Jacco60

Jacco60

Fragen: 38
Antworten: 1130
Freunde: 3

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Pit , 

Littfinski hat ja auch angeboten das er die Firmware für seine Dekoder aktualisiert . Was aber nicht nötig war/ist . Mit jeder Zentrale ist ein programmieren möglich , nur Märklin bereitet da Schwierigkeiten .

Ich habe vor einiger Zeit beschrieben , wie man den LDT Dekoder mit einer Steuerungssoftware programmiert , also nicht mit einer Zentrale , es wird nur ein Interface benötigt und die entsprechende Steuerungssoftware .

 

Das Märklin wieder mal eigene Wege geht , zeigt doch schon die BDA eines M83/M84 , schon deren Programmierung ist mit einer CS 2 und höher keine Kinderspiel . Ein Grund , keine MÄ Zentrale zu benutzen . Ich habe tagelang im Net nach einer vernünftigen Anleitung gesucht . bin auch fündig geworden , der Dekoder kann nämlich eine ganze Menge mehr als nur Weichen schalten . Mittlerweile weiß ich wie man den M83/M84 programmieren kann , und das ohne CS .

 

Bernd , 

die Dekoder laufen bei mir im DCC Modus , wie alle Zubehör Dekoder . Schon alleine um alles im gleichen Digitalformat zu haben . Das muß eben in der Zentrale entsprechend eingestellt sein . Und am Dekoder die Steckbrücke beachten .

 

Man liest immer wieder das es Probleme mit den Steuerungen von Märklin gibt , wenn man Dekoder anderer Hersteller nutzt . Das ist also kein Problem der LDT Dekoder . Von daher sollte man sich auf einen Dekoderhersteller beschränken , wenn man einmal weiß wie es geht .

 

Gruss

Ralf

 
Mittwoch, 20. Februar 2019, 17:30 Uhr
Bewoer

Bewoer

Fragen: 20
Antworten: 43

Lichtsignal-Decoder von Littfinksi

Hallo Ralf,

 

ich danke Dir,

Ich habe ihn zwishcnezeitlich programmiert bekommen (sieh oben den PDF-Anhang.

Nur finde ich "das ist von hinten durch die Brust geschossen".

Im privaten Freundeskreis wollte man mir auch einreden "Litfinski soll ordentliche Decoder herausbringen, dann gäbe es soche Probleme nicht".

Ich bin seit 1.1. Rentner seit dem habe ich die "Krätze" am Hals - für mich kam dieses Erfolgserlebnis gerade recht.

 

Besten Dank.

 

Bernd W. aus E.

 

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 456

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 457

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 458

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 459

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 464

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 468

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 472

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 476
Weitere Produkte
 
Anzeige
Anzeige