Anschluss Weichendecoder an Ecos

Navigation
 
Montag, 4. Februar 2019, 16:07 Uhr - 213 Aufrufe
Egoman

Egoman

Fragen: 8
Antworten: 55
Bilder: 23

Anschluss Weichendecoder an Ecos

Hallo zusammen!     Nachdem ich letztes Jahr meine Gleisanlage aufgebaut hatte, bin ich den Rest vom Jahr nur gefahren und habe neue Fahrzeuge besorgt. Dieses Jahr sollen die Entkupplungsgleise und Weichen mit Antrieb versehen werden. Das wird sich über einige Monate hinziehen, weil die Antriebe ja einige Euros kosten. Ausserdem will ich nach stückweisem Einbau die Gleise festschrauben. Denn an manchen Weichen gibt es bei einigen Weichen entgleisungen. Wahrscheinlich weil die BW nicht plan auf der Platte liegen. Tritt nur bei einigen kurzen Güterwagen mit 2 Achsen auf.

Danach will ich mir die Decoder besorgen. Nehme ich da zu meiner Ecos auch Decoder von ESU?  Ich fahre Spur N mit Bettungsgleisen von Fleischmkann.

Bei den Weichenantrieben ist zwar eine Anleitung zum Anschluss dabei, aber nur für analoges Stellpult. Ich habe schon per SuFu nachgesehen, aber nichts passendse gefunden. Wäre auch froh über einen Hinweis für Lektüre zum Anschluss von Weichen und Formsignalen. Ich hatte mir schon von Fleischmann die Ratgeber für Einsteiger 1&2 besorgt, aber da waren keine Antworten auf meine Fragen. Was ich hier schon öfter gelesen hatte war, das ich für den Weichenantrieb einen extra Trafo nehmen soll.

Aber dann weiss ich noch nicht, wie ich die Decoder an der Ecos anschliesse. Dort ist ja nur ein Anschluss für die Gleise vorhanden. Muss ich diese Kabel dann aufteilen auf Fahr-und Stellstrom?

Auch die Anleitung der Ecos klärt mich nicht genau auf. Ich möchte das gute Stück ja auch nicht beschädigen, wenn ich wirklich einen zusätzlichen Trafo für Stellstrom nehme.

Bin für jede Hilfe dankbar. Mit bestem Gruss     jochen

 
Montag, 4. Februar 2019, 16:30 Uhr
Jacco60

Jacco60

Fragen: 38
Antworten: 1130
Freunde: 3

Anschluss Weichendecoder an Ecos

Hallo Jochen ,

Natürlich ist es sinnvoll auch die Dekoder von ESU zu nehmen , mit der Ecos hast Du ja eine Zentrale die darauf abgestimmt ist . 

Ja , es ist nötig die Dekoder mit externem Strom zu versorgen , das ist aber auch ein bißchen abhängig von der Grösse der Anlage . Bei nur 4 oder 5 Weichen ist das nicht unbedingt nötig . Sehr komfortabel ist es wenn die Weichen mit Servos geschaltet werden , vom Preis tut sich da nicht viel , allerdings empfehle ich , hier keine BilligServos zu verwenden .

 

Gruss

Ralf 

 
Montag, 4. Februar 2019, 18:47 Uhr
Egoman

Egoman

Fragen: 8
Antworten: 55
Bilder: 23

Anschluss Weichendecoder an Ecos

Hallo Ralf und danke für die schnelle Antwort. Meine Anlage ist 2,00x1,00m gross. Es sind 30 Weichen vorhanden. Dazu kommen noch 6 Entkupplungsgleise.  Wie viele Formsignale kommen, weiss ich noch nicht. Ich habe auf der Seite von Viessmann eine Vorschau gesehen. Da heisst es, das die neuen Signale den Motor und einen Decoder im Signalfuss haben. Diesen kann ich dann auf der Platte festschrauben. Es ist also nicht mehr wie bei den Vorgängern so ein langer Antrieb vorhanden, wo man lauter grosse Löcher bohren musste.

Wünsche Dir noch einen schönen Abend.    joichen

 
Montag, 4. Februar 2019, 23:59 Uhr
Jacco60

Jacco60

Fragen: 38
Antworten: 1130
Freunde: 3

Anschluss Weichendecoder an Ecos

Hallo Jochen ,

ich habe mir das Signal angeschaut . Die werden aus dem Stromkreis der Zentrale gespeist (LED´s) je nach Anzahl der Signale kommen da schnell mal ein halbes Ampere und mehr zusammen , auch eine Menge an Led´s verbraucht Strom . 

Entweder du nimmst die üblichen Signale und versorgst diese über einen Dekoder mit externer Spannung oder du rüstest mit einem Booster nach .

Die Weichen müßtest Du über den Dekoder schon mit externem Strom versorgen . 

Bei mir sind zwei 8A 15V Laptop Netzteile dafür zuständig , damit der Dekoder im zweifelsfall nicht abraucht ist eine Feinsicherung vor jedem Dekoder in die externe Stromversorgung eingebaut . 

 

Gruss

Ralf

 
Dienstag, 5. Februar 2019, 15:09 Uhr
Schwebebahnfahrer

Schwebebahnfahrer

Fragen: 119
Antworten: 60
Bilder: 268
Weblog: 1
Freunde: 4

Anschluss Weichendecoder an Ecos

Hallo Jochen,

 

der ESU Switch-Pilot kann mit separtem Schaltstrom versorgt werden. Ich selber nutze Decoder von Viessmann (5211). Die können ebenfalls mit separatem Schaltstrom versorgt werden (ich nutze in H0 16V DC). Es gibt aber auch einige Decoder, die das gleiche können und billiger sind. Da gibt der Markt einiges her.

 

Zum Anschluß der Decoder:

 

Ich bin nicht ganz sicher, ob dir das klar geworden ist. Du hast von der ECoS einmal B-(ahnstrom) und 0-(Rückleiter). Das verbindest du mit der Anlage, dabei auf die Polarität achten, sonst fährt es rückwärts... Auf der Unterseite ist es beschriftet, wo welche Leitung eingesteckt werden soll. Daneben ist noch so ein Anschluß, der ist für das Programmiergleis, gleiche Vorgehensweise.

 

 

Die Leitung B verbindest du mit deiner Anlage, den Rückleiter (0) ebenfalls. An dieser Leitung, also zwischen Ausgang ECoS und Eingang Anlage "zapfst" du zwei weitere Leitungen ab, also dazwischen anschließen. Diese benötigst du für die "Datenleitung" der Decoder (jeweils B und 0). Wenn du keinen separaten Schaltstrom verwenden willst, dann kannst du - sofern vorhanden (bei ESU und Viessmann z.B. vorhanden) eine weitere Leitung vom B-Leiter in die (bei Viessmann heißt es E, bei ESU weiß ich es grade nicht) E-Buchse führen. Dies benötigt der Decoder, um die Antriebe oder Signale schalten zu können.

 

Wichtig!! Solltest du einen weiteren Trafo zur Versorgung der Decoder mit separatem Schaltstrom verwenden (wollen), so ist darauf zu achten, dass der B-Leiter der ECoS und der Plus-Leiter des separaten Trafos unter gar keinen Umständen miteinander verbunden werden - andernfalls ist die ECoS hin (steht so aber auch irgendwo in der Bedienungsanleitung).

 

Ansonsten einfach nochmal die Anleitung immer und immer wieder lesen, bis es klar wird. Habe ich auch damals gemacht, im Grunde ist es recht einfach, wenn man einmal das Prinzip verstanden hat.

 

 

Viele Grüße,

Thomas

 
Mittwoch, 6. Februar 2019, 10:57 Uhr
Egoman

Egoman

Fragen: 8
Antworten: 55
Bilder: 23

Anschluss Weichendecoder an Ecos

Wünsche einen schönen Morgen und Danke für die Antworten!

 

@Ralf:  Für mich wäre der Vorteil bei den Signalen, das ich nicht extra Decoder und Verkabelung brauche. So viele Signale wären es nicht und ich würde sie nicht nach jeder Vorbeifahrt schalten. Ist nicht wie beim Vorbild, aber bei Digital brauche ich auch zum Glück nicht mehr die Start/Stoppabschnitte. Bei mir fahren nur 2 Züge gleichzeitig, dazu rangiert ab und zu eine 3. Lok zwischen Pbf und Gbf.

Auch bei den Weichen laufen ja nicht Massen gleichzeitig!  Wenn dann 3-4 gleichzeitig.

@Thomas:  Das es bei gleichzeitigem Einsatz eines extra Stromtrafos Probleme geben kann, verstehe ich. Deshalb möchte ich nach möglichkeit ohne auskommen. Ich habe es auch so gedacht, das ich die Kabel von der Ecos an 2 Verteiler leite und von dort die einzelnen Decoder bediene.

Zur Leistung: hier habe ich viele Threads gelesen. Allerdings waren die meisten von H=-Märklin Fahrern. Da wurden dann CS/MS und Ecos verglichen. Der Tenor war meistens, das die Ecos ohne extra Booster mehr Leistung bringt als die Märklin Zentralen. Da wurden Zahlen genannt, wie viele Züge gleichzeitig fahren können. TOLL, aber ich fahre wie oben beschrieben höchstens 3 Züge gleichzeitig. Davon 2 konstant und der 3. rangiert. Die Eil-und N-Züge haben bei mir 3 Wagons. Der D-Zug 4-5 Wagons je nach dem welche Gattung .

Güterzüge haben 5-8 Wagons, je nachdem wie viele 2-und 4Achser dabei sind. In  Spur N sind das Leichtgewichte. Da ich auch keine Steigungen habe, schätze ich als Laie den Verbrauch als nicht so hoch.

Wo ich auf jeden Fall einen extra Trafo nehmen werde, ist Strassen-und Häuserbeleuchtung. Da kommen sich dann Lichtstrom und Ecos nicht in die Quere. Ausserdem brauchen die Kabel zu den Decodern nicht soooo lang sein. 1. ist die Anlage nicht so riesig, 2. ziehe ich ein Paar Kabel zu den Stellen, wo die Weichengruppen liegen. Hier kommt dann der nächste Verteiler für die Decoder hin.

Als erstes muss ich mir dann dickere Kabel besorgen. Allein weil das Anschlusskabel aus der Startpackung nicht nur dünn sondern auch sehr kurz ist (30cm). Jetzt kein Problem weil z21 und Multimaus auf der Platte direkt daneben liegen. Aber die Ecos nebst Netzteil kommen dann auf ein kleines Regal unter der Anlage. Wenn ich dann fahre, sitze ich vor der Anlage mit der Ecos auf den Beinen, da muss das Kabel dann ja eine genügende Länge haben. Auch die Zuleitungen zu den Verteilern vor Ort brauchen eine gewisse Dicke.

Aber das kommt später, jetzt geht ja erst die Ausrüstung der Weichen mit Antrieben und anschliessendem Festschrauben der Gleise los. Die Decoder haben auch noch Zeit, weil ich die Weichen auch am E-Antrieb von Hand stellen kann.

Jetzt mache ich mich fertig, weil ich heute eine schöne Spätschicht habe. Allseits einen schönen Tag!    jochen

 

 

 
Mittwoch, 6. Februar 2019, 12:28 Uhr
Steirer_Bua

Steirer_Bua

Fragen: 48
Antworten: 1234
Bilder: 92
Weblog: 1
Freunde: 24

Anschluss Weichendecoder an Ecos

Servus Jochen!

 

..... nur ein Denkansatz.

 

1 Trafo/Netzteil + Zentrale --> eine digitale Datenleitung zu allen Decodern und Boostern; eine weitere Leitung zum Programmiergleis (wenn nötig/möglich).

1 Trafo + Booster --> ein digitaler Gleisanschluss zum Boosterabschnitt

Je nach Bedarf (größere Anlage, unterteilt in mehrere Boosterabschnitte) können weitere Booster einfach an die digitale Datenleitung der Zentrale angeschlossen werden.

 

Die Leistung jeder Zentrale, mit internem Booster, reicht diskussionslos für die Versorgung aller weiteren Booster und Decoder; d.h. es wäre kein zusätzlicher Trafo/keine zusätzliche Spannungsversorgung der Magnetartikeldecoder nötig. Kritisch kann es da nur werden, wenn wir von mehreren -zig/hunderten Signalen (vllt. sogar noch mit Glühbirnchen) sprächen.

Die Zentrale hätte außerdem keine direkte Verbindung zu den Gleisen - ausgenommen zum isolierten Programmiergleis - und wäre so gegen alle elektrischen Einflüsse (Kurzschluss wegen entgleister Fahrzeuge, Funken wegen schlechter Rad-Schiene-Kontakte, etc.) geschützt. Sollte also an den Gleisen wirklich einmal ein elektrischer Störfall eintreten, der die Zentrale zerstören könnte, wäre lediglich der Booster dieses Abschnitts davon betroffen <-- und Booster sind wesentlich billiger, als eine Zentrale; und noch dazu meistens auch wesentlich robuster (gehen nicht ganz so schnell kaputt).

 

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter, einfach weil meine Zentrale über keinen eigenen Leistungsteil (internen Booster) verfügt .....

- eine digitale Datenleitung zur Versorgung aller digitalen (End-)Geräte (Decoder, Booster)

- eine analoge Leitung zur Versorgung aller Decoder mit der externen Schaltspannung; aus einem eigenen Trafo

- ein Anschluss zu einem Programmiergleis, einfach weil meine Zentrale MM und DCC kann und ich auch entsprechende Lokdecoder (uralte DCC´s)  verbaut habe.

 

Grüße

Pit

 

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 456

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 457

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 458

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 459

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 464

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 468

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 472

Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/web8/html/webseite/modelleisenbahn/forum.php on line 476
Weitere Produkte
 
Anzeige
Anzeige