Märklin Delta 6604 als Booster an CU 6021

Navigation
 
Donnerstag, 21. Dezember 2006, 13:30 Uhr - 2003 Aufrufe
Markus93

Markus93

Fragen: 1315
Antworten: 2969

Märklin Delta 6604 als Booster an CU 6021

Hallo,
ich benutze ein Märklin delta 6604 als Booster (2.stromkreis) an 6021(1.stromkreis) schon seit 3 jahren ohne Probleme, die Stromkreistrennung erfolgt wie vorgeschrieben im Märklin Digitalbuch. Beim Überfahren gibt es jedoch ein leichtes "Kurzschlussgeräusch". 
Gleise: Märklin "M", will auf  "C" umsteigen.
Frage: Muss ich zur Trennung zusätzlich eine Schleiferwippe benutzen (die loks blieben bei meiner anlage voraussichtlich stehen) und funktioniert das auch bei C-Gleisen.

 
Freitag, 22. Dezember 2006, 20:13 Uhr
Digitalfreak

Digitalfreak

Fragen: 121
Antworten: 4826
Bilder: 190
Weblog: 5
Freunde: 20

Märklin Delta 6604 als Booster an CU 6021

Hallo Gast,

Schleiferwippen funktionieren, sind aber nicht wirklich empfehlenswert.

Bei C-Gleisen kann man genau wie bei M-Gleisen eine Stromkreistrennung vornehmen, die Trennung funktioniert nur mechanisch etwas anders.

Bei der Trennung der Stromkreise ist darauf zu achten, dass ein Stück Trenngleis vorhanden ist, dass minimal länger ist als die größte Schleiferlänge. Das bedeutet im Extremfall, dass die Lok für einige mm ohne Spannung ist. Das stört i.d.R. keine Lok und sie dürfte auch nicht stehen bleiben, wenn du nicht in Schleichfahrt über den Abschnitt fährst.

Ich hoffe es hilft.

Ich wünsche dir frohe Festtage,

Ulf

 
Freitag, 22. Dezember 2006, 23:32 Uhr
Guyremgabdel

Guyremgabdel

Fragen: 1
Antworten: 4

Märklin Delta 6604 als Booster an CU 6021

Hallo,
Bitte ja benützen Sie eine Schleiferwippe. Auf meine Bahn war eine Trennung ohne Schleiferwippe und schau, nach fast einen Jahr blieb da ein Zug stehen.
Die Folge war : kurzschluss und meinen 6021 kaputt.
Also ohne Zweifel: Ja

 
Samstag, 23. Dezember 2006, 14:21 Uhr
Loewe6166

Loewe6166

Fragen: 11
Antworten: 163
Bilder: 5

Märklin Delta 6604 als Booster an CU 6021

Hallo,
vielen Dank für die Tips. Da ich nicht mehr an die Trennstelle komme, habe ich als Provisorium einen Klecks mit der Heisklebepistole gemacht, das müßte auch funktionieren. Jedenfalls ist jetzt kein Kurzschlussähnlicher Effekt zu sehen, jedoch beim Probebetrieb blieb meine Roco V200 mit Tams-Decoder LD-G-2 kurz stehen und fuhr dann weiter, alle anderen Loks hatten diesen Efekt bis jetzt nicht.
Gruß
Peter

 
Sonntag, 24. Dezember 2006, 02:49 Uhr
Picnic

Picnic

Antworten: 1

Märklin Delta 6604 als Booster an CU 6021

warum verwendest du nicht eine diodenstrecke mit eingebauten wiederstand? mit märklin loks gibs keine probleme beim überfahren nur mit lenz und uhlenbrock decodern gibs eine langsamfahrt bei diesem system

 
Sonntag, 24. Dezember 2006, 09:06 Uhr
Loewe6166

Loewe6166

Fragen: 11
Antworten: 163
Bilder: 5

Märklin Delta 6604 als Booster an CU 6021

hallo,
ich habe in meinen Loks verschiedene Decoder eingebaut, unter anderem auch Uhlenbrock, von einer diodenstrecke habe ich noch nie gehört.
Vieleicht könntest Du mir mal einen Hinweis geben.
z.Zt. bin ich auf folgende Lösung nach Durchstöbern verschiedener Foren gekommen:
Die CU6021 lasse ich nur als Steuerzentrale laufen, die einzelnen Streckenabschnitte mit jeweils einer Delta 6604. Siehe da: man kann auch mehrere Delta als Booster benutzen (Märklin schreibt nur von einer), an den einzelnen Streckenabschnitten entsteht kein "Kurzschluß" mehr. Da mann die Delta-Centralen bei ebay sehr günstig erhält, halte ich das für eine kostengünstige Lösung. Da ich zur Zeit noch analog schalte, könnte ich bei Bedarf die Leistung der CU für das digitale schalten benutzen. 
mfg
peter

 
Sonntag, 24. Dezember 2006, 11:16 Uhr
Guyremgabdel

Guyremgabdel

Fragen: 1
Antworten: 4

Märklin Delta 6604 als Booster an CU 6021

Hallo loewe6166,

Wenn ich gut verstehe: jeden Stromkreis mit sein eigener 6604 oder 66045 zusammen met einem Trafo, dann die 6021 separat (aslo nicht direkt an den Gleis), braucht der 6021 dann auch einen separaten Tafo ?
Haben Sie beim uberfahren von Stromkreissen Probleme mit der Geschwindigkeit ? Ich will sagen: das ein Lok in Stromkreis 1 wenn er in Stromkreis 2 kommt schneller oder langsamer fährt ? Mit der 6021 ist es manchmal der Fall sicher mit mfx-decoder.

Danke für Ihre Anwort.

Guy (Belgien)

 
Sonntag, 24. Dezember 2006, 13:57 Uhr
Loewe6166

Loewe6166

Fragen: 11
Antworten: 163
Bilder: 5

Märklin Delta 6604 als Booster an CU 6021

Hallo Guy,
das ist richtig, jede 6604 hat einen eigenen trafo (32VA), ist zwar ein bischen knapp, dafür nehme ich einen Stromkreis mehr. z.Zt. habe ich 2 X 6604 als booster (meine Anlage ist 2,54 x 1,20 / 0,87m groß). Die CU hängt an einem eigenen Trafo (60052, Umtauschaktion von Märklin für 49,-€ gegen alten Blechtrafo), ist zwar vieleicht etwas Leistungsverschwendung, nach umfangreichen Stöbern im Internet denke ich, dadurch ist die CU vor jedem Kurzschluß geschützt. An der CU habe ich noch eine 80f hängen. Bei meiner neuen, geplanten Anlage mit C-Gleis(z.Zt. ist meine Anlage noch mit M bestückt, jedoch habe ich auf diesen Gleisen mit verschiedenen Loks große Probleme) beabsichtige ich noch eine zusätzliche Delta 6604 als Booster einzusetzen (werde bei 3-2-1 mal schauen), um mein geplantes BW mit eigenem Booster zu versorgen. Bekomme zu Weihnachten die Roco Drehscheibe, diese ist ca 10cm kleiner im Durchmesser als die Märklin und sieht auf meiner kleinen Anlage besser aus.
Probleme mit dem Wechsel zwischen einzelnen Stromkreisen habe ich nicht, setze aber auch keine mfx Decoder einer. 

mfg
peter

 
Weitere Produkte
 
Anzeige
Anzeige