Hobbyzimmer

Navigation
 
Montag, 14. Dezember 2015, 22:54 Uhr - 993 Aufrufe
Grubenlicht

Grubenlicht

Fragen: 13
Antworten: 51
Bilder: 194
Weblog: 1

Hobbyzimmer

Hier mal ein Bild und eine Grundrisszeichnung (Maße in mm) meines Hobbyraumes. Teppich ist schon verlegt, einen Schreibtisch/Werkbank zum Basteln sowie ein Regal sind eingeplant.

In der grau unterlegten Fläche soll die Anlage entstehen. Die Aussparung in der Mitte oben (das Stück mit 1,65m) habe ich vorgesehen, um "eingreifen" zu können, wobei man erst unter die Anlage kriechen muss. Links auf dem 3,1m Stück muss auch noch eine Eingriffsmöglichkeit vorgesehen werden, vielleicht kommt dort eine Gleiswendel hin, in dessen Mitte man "auftauchen" kann.

Zur Planung arbeite ich mich gerade in SCARM ein, scheint mir ganz brauchbar zu sein, werde demnächst mal einen Entwurf hier zeigen.

 

Hier erstmal ein paar grundsätzliche Eckdaten und Überlegungen:

Spurweite: H0

Gleise: Fleischmann Profi-Gleis

Steuerung: DC vorhanden, werde aber auf eine Digitalsteuerung umrüsten bzw. planen

Anlagenbau: Offene Rahmenbauweise

 

Was soll auf der Anlage dargestellt werden?

- Grundsätzliches Thema: Ruhrgebiet der 1980ziger Jahre 

- Mittelgroßer Hauptbahnhof mit min. 3 Gleisen

- Das Empfangsgebäude des Hauptbahnhofs soll unterhalb der Gleisanlagen liegen

- Zumindest der Ansatz einer kleinen Stadt gegenüber des Bahnhofs, evtl. eine Straßenbahn 

- Marktplatz, möglichst modular austauschbar, z.B. für Wochenmarkt, Kirmes oder Weihnachstmarkt

- Zechenanlagen mit Förderturm und Kohleverladung

- Kleines Bahnbetriebswerk für E- und Dieselloks

- Umspannwerk

- Richtfunkstation der Bundeswehr (habe auf sowas gedient)

 

Welcher Bahnbetrieb soll erfolgen?

- Personenzüge (Eilzüge, D-Züge, IC, EC, IR) sollen sich im Hauptbahnhof präsentieren, dann über eine Gleiswendel im Schattenbahnhof verschwinden. (im Bahnhof wohl maximal nur 6 Wagen der Länge 26,4cm möglich)

- Güterzüge: Kohle, Stahl und Chemie

- Rangierbetrieb im Bahnbetriebswerk sowie in der Zeche, evtl. mit Kohleverladung

 

Tja, viel Arbeit und Spaß liegen vor mir! ;-)



Hobbyzimmer
Vergroessern
Hobbyzimmer
Vergroessern
 
Mittwoch, 16. Dezember 2015, 11:41 Uhr
HNullmosel

HNullmosel

Fragen: 25
Antworten: 433
Bilder: 15
Weblog: 1
Freunde: 1

Hobbyzimmer

Hallo Denni,

 

prima, daß Du uns an Deinen Plänen teilhaben läßt. Ich fürchte aber, da muß Du grundlegend nochmal ran. Der geplante Eingriff mit einer Tiefe von nur 30cm, das wird nicht reichen. Bei diesem Raumangebot würde ich Dir zu einer U-Anlage raten, mit den entsprechenden Ausdickungen zum Wenden. Aber ich bin hier nicht der Planungsfachmann. Ich habe mich auch überzeugen lassen.

Noch eine Anmerkung zum Wagenpark. Ich bin ein großer Fleischmann Fan, aber statt 6 Waggons a 26,4 cm, ziehe ich persönlich die Modelle von Roco o. a. mit einer Länge von 30,3cm (1:87) vor. Dann halt nur 5 Stück.

Gruß

Jörg

 
Donnerstag, 17. Dezember 2015, 20:26 Uhr
Grubenlicht

Grubenlicht

Fragen: 13
Antworten: 51
Bilder: 194
Weblog: 1

Hobbyzimmer

Hallo Jörg,

 

die 30cm scheinen etwas wenig, aber ich habe es ausprobiert. Bin recht schlank und kann in einer 30cm Lücke ohne Bauch einziehen bequem stehen.

Ich weiß, die Form des Hobbyzimmers spricht eher für eine U-förmige Anlage, habe auch einige Formen überdacht, aber mich stört immer die recht große Platzverschwendung. Mit der gezeigten Form kann ich einfach die maximal zur Verfügung stehende Fläche ausnutzen. Wenn der Gleisplan steht, muss ich natürlich noch mal überprüfen, ob ich an alle Ecken hinkomme.

 

Und ich setze bei den Personenzügen lieber auf die Anzahl als auf die Länge der Wagoons... ;-)

 

Viele Grüße

 
Weitere Produkte
 
Anzeige
Anzeige